Lanzarote-Urlaub.org: Tourismus Informationen über Reisen, Hotels, Strände und Urlaub auf Lanzarote

Ein Ausflug auf die Nachbarinsel Fuerteventura lohnt sich immer. Die Überfahrt von Playa Blanca nach Corralejo dauert ca. 20 Minuten. Wir empfehlen einen ganzen Tag für den Ausflug einzuplanen.









Lanzarote Reiseinfos

Uhrzeit

Vergessen Sie aber nicht, Ihre Uhr umzustellen. Auf den Kanaren gilt die westeuropäische (Greenwich) Zeit, es ist also eine Stunde früher als in Mitteleuropa. Es gilt übrigens auch die Sommerzeit. Am letzten Märzsonntag werden die Uhren vor- und am letzten Oktobersonntag zurückgestellt. Keine große Veränderung, aber trotzdem ein praktischer Hinweis.

Taxi

Alle Taxen auf der Insel sind lizenziert und mit Taxametern ausgestattet. Sie sind einfach zu erkennen, denn sie tragen alle eine grüne Leuchte und eine Nummer auf ihrem Dachschild. Die Grundgebühr für eine Fahrt beträgt rund 2,20 Euro und etwa 65 Cent pro Kilometer. Bei einer Inselrundfahrt ist es allerdings vorteilhaft, schon vorher einen Festpreis zu vereinbaren.

Busse und Mietwagen

Da die Busverbindungen auf Lanzarote nicht besonders gut und Taxen auf die Dauer zu teuer sind, sollten Sie sich, zumindest bei einem längeren Aufenthalt, einen Mietwagen anschaffen. Am Flughafen und in der Nähe von Freizeitzentren sind viele verschiedene Mietwagenfirmen vertreten. Einen Kleinwagen bekommen Sie ab 20 Euro täglich, für eine Woche müssen Sie mit 150 Euro rechnen (inklusive Steuern und Vollkaskoversicherung).

Wetter

Das Wetter auf der Insel ist meistens mild und perfekt für alle möglichen Unternehmungen geeignet. Zeitweise sind die Sommer ein wenig drückend, doch abends wird das Klima durch die Passatwinde abgekühlt. Insgesamt können Sie sich auf angenehme Temperaturen und wenig Niederschlag einstellen. Beste Reisezeit sind die mäßig warmen Monate März bis November.

Strände

Wenn Sie sich einen erholsamen Nachmittag gönnen wollen, dann sollten Sie einen der vielen hellen und dunklen Strände besuchen. Hier können Sie schwimmen, sich beim Rauschen des Meeres erholen und träumen. Nordöstlich der Insel ist Playa Famara besonders bekannt, im Westen liegt Playa de Janubio, der sich besonders gut zum Surfen eignet, aber auch die Papagayo-Strände und der Badeort Playa Blanca sind äußerst empfehlenswert. Der Tag ist vorüber, die Nacht bricht an und Sie haben keine Lust auf Hotels, sondern suchen das Abenteuer? Dann ist campen genau das Richtige für Sie. Übernachten Sie an den idyllischen Papagayo-Stränden, die allerdings nur im Sommer geöffnet haben. Ansonsten bietet sich die kleine Nachbarinsel La Graciosa an, um ein bisschen die Seele baumeln zu lassen.

Ärztliche Versorgung

Falls Sie sich zeitweise etwas kränklich fühlen, ist es gut zu wissen, dass Lanzarote über ein gut ausgebautes Gesundheitssystem verfügt, indem inzwischen auch einige deutsche Ärzte praktizieren. Sie können natürlich auch jederzeit an der Rezeption ihres Appartements oder Hotels nach Ärzten in der Umgebung fragen. Zudem stehen Ihnen auch zahlreiche Behandlungen in den modernen Einrichtungen rund um die Gesundheit und Körperkult zur Verfügung.